Wie steil deine Lernkurve wird, liegt an dir! Dazu braucht es “nur” Hand mit Stift, Lust, Herz und Hirn.

Sketchnoting-Übung Wahrnehmen, Reflektieren, Verändern, Wirkung überprüfen …

Schau dir dein Ergebnis an, reflektiere. Was könntest du weglassen? Welches Element könntest du an einer besseren Stelle platzieren? Was verdient noch mehr Betonung? Denke nicht nur darüber nach, sondern mache die Sketchnote nochmals neu, anders, MERKwürdiger. Je öfters du auf diese Art und Weise Varianten übst, umso schneller lernst du die Sprache Sketchnoting.

Das Gute dabei ist, dass du schon schon während dem Üben; schon mit der ersten Sketchnote Mehrwert erzielst.

Auch hier ist es wieder wie bei der Sprache: Schon mit rudimentären Kenntnissen hat man einen großen Kommunikationsgewinn, doch alle weiteren Verbesserungen warten mit einem geringeren Aufwand/Nutzen-Verhältnis auf.


Mich hat dieses Thema zu einem kurzen vereinfachten Video inspiriert – innerhalb 10 Minuten ein paar Bemerkungen dazu eingesprochen (das geht besser und frischer!) und etwas Konservenmusik unterlegt. Für ein Kundenprojekt müsste man natürlich hier professionell ran. Aber oft gibt schon die Quick-and-Dirty-Variante den nötigen Impuls. Mit Klick auf’s Bild startet das Video.


Sketchnoting Übung

Nochmals zur Metapher Sprache: Du wirst schnell besser werden – und trotzdem mag sich für manche Sketchnoting am Beginn etwas zäh anlassen. Bleib dran, es ist wie beim Sprache lernen! Wenn du dich in einer Fremdsprache ausdrückst, die du gerade erst lernst, kommunizierst du zunächst langsamer. Da musst du durch. Aber im Vergleich zu einer neuen Fremdsprache ist die Sprache Visualisierung leicht zu lernen. Denn du hast als Kind diese Sprache schon beherrscht. Bleib einfach zwei- bis drei Wochen dran – und du kannst mit deinen Sketchnotes Dinge ausdrücken, die für dich heute noch unsagbar sind. Viel Spaß beim Sketchnoten und dem Mehrwert auf dem Weg.

Hast Du Lust schnell noch mehr und mit mehr Sketchnoting- Übungen zu lernen? Dann stöbere mal hier. Vielleicht sketchen wir bald in Präsenz, Online oder Hybrid gemeinsam.

Eine weitere Möglichkeit über Sketchnoting und visuelle Kommunikation aktuell informiert zu sein, ist die Vernetzung in Linkedin: linkedin.com/in/buetefisch


Zurück zu allen Übungs-Schritten:

Einleitung: Wie beginnt man Sketchnoting – eine Anleitung

1. Schritt: Thema präzisieren mit der Notitzzettel-Methode

2. Schritt: Aus Stichworten wird eine Story

3. Schritt: Bringe Format und Handlungsrahmen zusammen

4. Schritt: Layoute das „Bühnenbild“

5. Schritt: Mach’s spannend, Aktion!

6. Schritt: Setze Akzente, rücke in’s rechte Licht

7. Schritt: Übe effektiv und werde schnell besser

Print Friendly, PDF & Email